Vakuumanlage

Hydrologie - Vakuumanlage

In der ungesättigten Zone können Bodenwasserproben entnommen werden, wenn die Wasserspannung (Haltekraft) durch ein niedrigeres Druckpotential überwunden wird - d. h. ein Vakuum angelegt wird. Das Vakuum sollte dabei möglichst nah an der aktuellen Bodenwasserspannung liegen, damit es nicht zu Filtervorgängen oder Memoryeffekten kommt. Durch eine wasserspannungsabhängige Vakuumregulierung werden solche Effekte verhindert.

Weitere Kategorien in Hydrologie:
Abfluss | Pegel | Vakuumanlage | Wasserqualität