Pflanzenphysiologie - Wasserpotential

Wasserpotential

Das Wasserpotential charakterisiert den Wasserzustand eines Systems. Eine Differenz im Wasserpotential von Systemen, die aneinandergrenzen, erklärt den Wassertransport von einem Bereich in den Nachbarbereich (z. B.: Boden–Wurzel, Blatt–Luft).

In der Botanik stellt man mit Wasserpotential die Verfügbarkeit von Wasser für Pflanzen dar. In diesem Zusammenhang ist ein Potential die Arbeit, die geleistet werden muss, um eine Einheitsmenge Wasser aus einem System in ein Referenzsystem zu transportieren. Ist das Wasserpotential zum Beispiel niedrig, ist es schwer, Wasser aus dem System, wie etwa einer Zelle, in das Referenzsystem wie zum Beispiel den Extrazellularraum abzugeben. Die Differenz im Wasserpotential ist der antreibende Gradient für Wasserbewegung, wobei das Wasser vom höheren zum niedrigeren Potential fließt.
(Quelle: wikipedia)

Artikelnummer: 12400
SKPM 1400/40 Scholander-Bombe

SKPM 1400/40 Portables PlantMoistureSystem (Scholander-Bombe), max. Druck 40bar, mit Aufsatz zur Messung an Gräsern, mit Gewinde-, nicht Bajonettverschluß! Mit Digitalanzeige, Anschlußschlauch und 10 Dichtungen. Auch mit Aufsatz zur Messung holziger Proben lieferbar. Der Link hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Aufsatzes!

"We tested today the Scholander bomb. Everything works fine, and compared with our old device it's just awesome." Rodica Pena, Uni Göttingen

merk pdf

Weiterführende Links:

Aufsatzauswahl


Englisches Handbuch



Artikelnummer: 12400-A
SKPM 1400/40 Scholander-Bombe

SKPM 1400/40 Portables PlantMoistureSystem (Scholander-Bombe), max. Druck 40bar, mit Aufsatz zur Messung an Gräsern, mit Gewinde-, nicht Bajonettverschluss! Mit Analoganzeige, Anschlußschlauch und 10 Dichtungen. 

merk pdf

Artikelnummer: 12401
SKPM 1400/80 Scholander-Bombe
Kein Bild vorhanden

SKPM 1400/80 PlantMoistureSystem (Scholander-Bombe) für max. 80bar Arbeitsdruck. Mit Aufsatz für holzige Proben, mit Gewinde-, nicht Bajonett- verschluß! 

merk pdf

Artikelnummer: 12402
SKPM 1410

SKPM 1410 (high pressure head): Zweiter oder alternativer Verschluss für holzige Proben (die Stile werden durch ringförmige Bohrungen und Messingplättchen geführt) - erforderlich zur Messung mit Drücken über 50 bar.

merk

Artikelnummer: 12403
SKPM 1465

SKPM 1465,  Zweiter oder alternativer Verschluss f. fleischige Proben (Gräser etc.), für max. Druck 40 bar (low pressure head).

merk

Artikelnummer: 12406
SKPM 1430: Druckluftflaschen

SKPM 1430: Druckluftflaschen - z.B. 5l, unbefüllt, mit Schutzaufbau für den Hahn. 

merk

Artikelnummer: 12408
SKPM 1437: Druckminderer 0-50 Bar

SKPM 1437: Druckminderer 0-50 Bar für Druckluftflasche, mit passendem Anschluß für den Druckluftschlauch des SKPM1400. Ausführung auch für Arbeitsdruck 80 bar lieferbar.

merk

Artikelnummer: 12416
SKPM 1447

SKPM 1447: Gummidichtungen für low-pressure head mit Bohrungen 1.5 ... 5.5mm oder geschlitzt (bitte spezifizieren!), 10 Stck

merk pdf

Artikelnummer: 12418
SKPM 1450

SKPM 1450 Gummi-Ersatzdichtungen für high-pressure head (Systeme mit 50 bzw. 80 bar max. Druck) - Set  für 1.5, 2.5, 4, 6, und 8mm Probendurchmesser

merk

Artikelnummer: 12460
Blatthygrometer

Wescor-Blatthygrometer zur In-Situ-Messung des Wasserpotentials in Blättern, unter Ausnutzung der Wet-Bulb- bzw Taupunktmethode.

  • Spezifikationen:

    • Größe (Alu-Block):  19 mm x 25 mm x 46 mm
    • Gewicht: ca. 100g
    • Kabellänge: 1,5 m
    • Messbereich: -0.05 MPa bis -7 MPa nom.
    • Schlitzweite: 2 mm.

  • Kammer-Abmessungen MODEL L-51: 3 mm Durchm. x 2 mm tief
  • Kammer-Abmessungen MODEL L-51A: 3 x 2 mm x 2 mm tief.

 

merk

Artikelnummer: 12690
Xylemdruck-Meßsystem

Vollautomatisierbares Xylemdruckmeßsystem: Über eine wassergefüllte Glaskapillare, die elektrisch angetrieben eingeführt wird (Schrittweite 1µm), wird der Xylemdruck auf einen Drucksensor übertragen (Meßbereich 0-15bar). Das Meßsignal sowie die Temperatur werden über die RS-232-Schnittstelle an den PC übertragen. Das System wird kundenspezifisch konfektioniert.

Optionen:

  • Laser-Pointer-Anzeige des Einstichpunktes
  • Ergänzung des Aufbaus um eine Live-Bild-Kamera die es ermöglicht den Einstichvorgang zu Dokumentieren
  • Erfassen des Umgebungsdrucks
  • Erfassen der Umgebungstemperatur
  • Funkanbindung des Messsystems
merk pdf